/

                         
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Klangmassage – einige Informationen

Was passiert bei einer Klangmassage?

Bei einer Klangmassage werden Klangschalen auf dem bekleideten Körper des Empfängers abgelegt. Sie befinden sich normalerweise auf der Körperrückseite.

Wie wirkt eine Klangmassage?

Ganz allgemein – wohltuend, tief bewegend, sehr tief entspannend und als außergewöhnliche Erfahrung. Dahinter steckt ein simples Prinzip: Wenn es Klänge gibt, wie z.B. Lärm, die Stress verursachen und krank machen, so muss es auch Klänge geben, die beruhigend und heilend wirken – der Klang von Klangschalen. Die feinen, spürbaren Schwingungen der Klangschalen greifen auf den Körper über und können so energetische und mentale Blockaden sowie muskuläre Verspannungen im Körper lösen. Das erweckt neue Kräfte für Kreativität und Erneuerung in Körper, Geist und Seele. So begünstigen Klangmassagen die Auf- und Abarbeitung verschiedenster Lebensthemen und unterstützen Veränderungsprozesse.

Arten von Klangmassagen

Wohlfühl-Klangmassage – ca. 60 min: Sie soll das hervorrufen, was in ihrem Namen bereits enthalten ist: Wohlfühlen - ein Anfangserlebnis zum Kennenlernen. Bereits in dieser Variante werden Sie ein tief berührendes und wonnevolles Körpergefühl der Ruhe und Ausgeglichenheit erfahren.

Klangmassage zur Tiefenentspannung – ca. 75 min: Über das Anfangserlebnis des Wohlfühlens hinaus, wird hier mit etwas mehr Zeit noch auf eine sehr tiefe Entspannung hingearbeitet. Eine entsprechende Auswahl von Klangschalen kombiniert mit einer gefühlvollen und sanften Anspieltechnik in gleichmäßigem Rhythmus, ermöglicht einen sehr tiefen Entspannungszustand mit nachhaltiger Wirkung.

Abgestimmte Klangmassage mit Planetenschalen® – ca. 90 bis 120 min: Vorgespräch über Klangschalen und deren Anwendung. Vorgespräch über die eigenen Themen, Befindlichkeiten, Wünsche und Ziele. Passend dazu erfolgt eine gemeinsame Schalenauswahl. Die anschließende Klangmassage bildet den Hauptteil, der ein Abschlussgespräch folgt. Insbesondere Planetenschalen® werden gezielt und absichtsvoll zur Problembehandlung im körperlichen und mentalen Bereich eingesetzt, um dort Veränderungsprozesse einzuleiten. Sie weisen bestimmte Klang- und Schwingungsspektren auf, denen entsprechende Wirkungsweisen zugeordnet sind. So ergeben sich Einsatzmöglichkeiten, die individuell sehr unterschiedlich sind. 

In einer der oben genannten Varianten von Klangmassagen finden wir heraus, ob ein weiterer gemeinsamer Weg mit Klangschalen Sinn macht.

Wegorientierte Klangmassage - ca. 90 min: Hier findet die oben genannte Abgestimmte Klangmassage ihre Fortsetzung. Als Orientierung für den weiteren Weg, dienen das Vorgespräch und die Erfahrungen aus der ersten Anwendung. Darauf aufbauend erfolgen nun im Laufe weiterer Anwendungen verschiedene Anpassungen bei der Schalenauswahl und deren Positionierung auf Ihrem Körper. So wird die Wirkung der Klangmassage gezielter, intensiver und tiefer wahrnehmbar werden. Diese sehr feinen Veränderungen ermöglichen Ihnen Ihr eigenes Schwingungsverhalten in Körper, Geist und Seele in einem ganzheitlichen Zusammenhang zu beobachten. So bieten die gemachten Erfahrungen feinstofflicher Prozesse bei einer Klangmassage nun Möglichkeiten zur Umsetzung bei grobstofflichen Prozessen im Alltag. Es erfolgt eine fortlaufende Buchführung über Veränderungen im Massageverlauf und den entsprechenden Auswirkungen.

Klangmassage bei Vollmond - 60 bis 90 min: Diese besondere Klangmassage gibt es nur einmal im Monat -  bei Vollmond. Wir nutzen die tiefe Ruhe und kosmische Stille des späten Abends bis in die Nacht hinein. Das Programm ist frei wählbar. Klangschalen die den Wirkungen des Mondes zugeordnet sind finden ggf. besondere Beachtung und Anwendung.

Angebote   -   Termine nach Vereinbarung




Art der Anwendung

Dauer (Minimum)

Einzelpreis

Dreierkarte

Zehnerkarte 

im Juni 2019 

Ab Ersttermin ein Jahr gültig, auf Partner / Familie übertragbar

Zehnerkarte 

ab Juli 2019    

Ab Ersttermin ein Jahr gültig, auf Partner / Familie übertragbar

Wohlfühl-Klangmassage

60 min.

60€

160€

400€

500€

Klangmassage zur Tiefenentspannung 

75 min.

75€

200€

500€

600€

Abgestimmte Klangmassage mit Planetenschalen®     

90 min.

90€

240

600€

700€

Wegorientierte Klangmassage

90 min.

90€

240€

600€

700€

Klangmassage bei Vollmond nächster Termin: 16.7.2019

nach Wahl

1 € / min.

-

 -

Das besondere Geschenk: Ein Gutschein für eine Klangmassage - kommt sehr gut an.

Bonus! Beim Kauf eines Geschenkgutscheins für eine Klangmassage, gibt es eine Yogastunde in einem Gruppenkurs nach Wahl kostenlos dazu.

Hintergrundinformationen - welche Bedeutung hat Klang für Menschen?

1. Klang gilt als Ursprung allen Lebens auf der Erde

Die moderne Wissenschaft sieht den Urknall als den Beginn unseres Universums. Aus einem energetischen Einheitszustand, in dem unsere heutigen Naturgesetze noch keine Geltung hatten, entwickelte sich ein Schwingungsgebilde aus Raum, Zeit und Materie. Wir Menschen gehören dazu. Diverse uralte Lehren aus dem Osten waren den modernen Naturwissenschaften von heute schon voraus und hatten ein ähnliches Bild vom Ursprung und der Entwicklung unseres Planeten Erde.

2. Klang in den Lehren des Ostens und in unserem Kulturkreis.

Klang oder Ton werden im Hatha Yoga nāda genannt. Im Tantrismus spricht man von spanda, was Schwingung oder Pulsieren bedeutet.

Klang und Schwingung stehen in verschiedenen Traditionen oft in einem Zusammenhang mit der Rezitation von mantras, insbesondere den einsilbigen und mystischen bīja-mantras (LAM, VAM, RAM, HAM und OM). Sie haben anderen mantras gegenüber keine in sich tragende Aussage oder einen bestimmten Sinn, überliefern aber trotzdem für jeden Menschen eine Wahrnehmung und Wirkung, weil sie mit Körperregionen und Organen korrespondieren. Diese Wirkungen und Korrespondenz, sind Teil der energetisch-feinstofflichen und spirituellen Lehren des Hinduismus wie z.B. Yoga. Es geht dabei um die chakras (feinstoffliche Energiezentren), nādīs (feinstoffliche Energiekanäle) und die koshas (feinstoffliche Energiehüllen), welche durch verschiedene Übungstechniken angeregt werden. Die chakras haben eine ganze Reihe zugeordneter Merkmale. Wichtig dabei sind: 

- Lokalisierung im Körper 

- Korrespondierender Punkt an Körpervorderseite 

- Korrespondierendes Organ im Körper 

- Energetische Hülle (kosha)

- Element in der Natur 

- Wahrnehmungsorgan 

- Handlungsorgan 

Bīja mantra 

Eine Farbe 

- Einhergehende Kräfte

Bild links: Schematische Darstellung der sieben chakras (Energiezentren) beim Menschen, entlang der Wirbelsäule und der fünf koshas (Energiehüllen).

So lange ein Klang zu hören ist, bleibt das Konzept von Raum. Der geräuschlose Zustand ist der absolute und wird gelobt als brahman - paramatman (die übergeordnete Realität). (Hatha Yoga Pradipika, IV, 101)

Ein wichtiger Aspekt liegt im Wahrnehmen des inneren Klangs, des „ nicht angeschlagenen“ Tons. Er wird in der Stille wahrgenommen. Er steht als Ausdruck des Urklangs und dem damit verbundenen Beginn der Schöpfung (s.o.). Diesem Prinzip folgt auch die Sāmkhya-Philosophie. Sie bildet die Grundlage des klassischen Yoga nach Patañjali und zeigt den Schöpfungsprozess vom feinstofflichen (Ur)Klang hin zum grobstofflicheren Wort in Sprache und weiter zum Objekt in Form von Materie. Der Klang und damit das Wort ist also formgebend.

Auch in unserer Kultur zeigt sich eine den östlichen Lehren sehr ähnliche und alte Denkweise in der Bibel: „Am Anfang war das Wort…“ (1. Joh. 1-4). "Und das Wort wurde Mensch…" (1. Joh. 14).

3. Alles ist in allem und alles ist in mir – Philosophie und Zusammenspiel von Mikrokosmos und Makrokosmos. 

Wir Menschen auf der Erde gelten als der Mikrokosmos, in dem sich als kleiner Ausschnitt und Ausdruck im Kleinen all das wiederfindet, was das gesamte Universum, den Makrokosmos als großes Ganzes und seiner Ordnung ausmacht – die Schöpfung. Alles ist miteinander verbunden und schwingt gemeinsam, am besten harmonisch, zyklisch, periodisch. Dies garantiert die ständige Erneuerung und den Fortbestand unseres Organismus.

Sind wir gesund, schwingen unser Körper und Geist in Resonanz und Harmonie zum Universum. Im Falle von Störungen, Blockaden oder Krankheit schwingt unser Körper und Geist in Dissonanz zum Universum. 

Auch angesehene Wissenschaftler haben sich dies zum Thema gemacht:

„Der Mensch ist ein Teil des Ganzen, das von uns Universum genannt wird, ein Teil, das in Raum und Zeit begrenzt ist. Seine Gedanken und Gefühle scheinen ihm getrennt vom restlichen Universum, eine Art optische Täuschung seines Seins“.

Albert Einstein

4. Planeten und Klänge – Planetentöne und ihre Wirkung.

Wie wir wissen, wirken sich andere Planeten unseres Sonnensystems auf die Geschehnisse auf der Erde aus. So hat z.B. der Mond Einfluss auf die Gezeiten der Meere. In diesem Zusammenhang lässt der hohe Wasseranteil im menschlichen Körper auch Rückschlüsse zu, wie sich der Mond und andere Planeten auf den Menschen auswirken. Viele Menschen berichten z.B. über Veränderungen im Schlafverhalten während Neu- und Vollmondphasen.

Schwingung ist die dominierende Kraft des Universums. Anhand der Umlauf- und Drehzeiten von Planeten ergeben sich deren Schwingungsfrequenzen im nicht hörbaren Bereich. Diese können rechnerisch in einem Oktavensystem hörbar zu- und eingeordnet werden. Der Musikwissenschaftler und Mathematiker Hans Cousto beschäftigte sich z.B. damit. Schwingt und (klingt) eine Klangschale in einem solchen oktavierten Frequenzbereich, so spricht man von einer Planetenschale®. Oktaviert man diese Ergebnisse weiter, ergeben sich aus den Frequenzen der Klänge in Hertz Wellenlängen in Nanometer sichtbarer Farben. Beide, Frequenzen und Wellenlängen, lassen sich gezielt in ihren Wirkungsweisen am menschlichen Körper einsetzen.

Es geht nun darum den Menschen dort, wo er sich nicht in Harmonie mit dem Universellen befindet, mit Hilfe der Klangschalen so einzuschwingen, dass die individuellen Schwingungen wieder im Einklang mit den universellen schwingen. 

Korrekt in Auswahl und Anwendung, fördern Klangmassagen mit Planetenschalen®, ein Gefühl von innerer und äußerer Ausgewogenheit, sie schenken Selbstvertrauen und regen die eigene Kreativität an. Es entwickeln sich Mut und Kraft für Veränderungsprozesse, die auch Selbstheilungskräfte erwecken können. So kann eine Klangmassage mit Planetenschalen® sich in verschiedenen Bereichen und bei unterschiedlichen Beschwerden lindernd auswirken. Sie können helfen bei simplen Befindlichkeitsstörungen körperlicher und mentaler Art. Sie können bei verschiedenen Diagnosen in Abstimmung mit Ärzten und Therapeuten bei medizinischen Therapien unterstützend wirken. Anwendungsgebiete sind z.B. körperliche und mentale Erschöpfungs- und Spannungszustände, verursacht durch Stress und Überlastung und deren Folgeerscheinungen. Z.B. Stimmungstiefs, Kopfschmerzen, verkrampfte Muskulatur, Gelenkschmerzen, Unter- oder Überfunktion innerer Organe, Schlafstörungen, Hyperaktivität (auch bei Kindern).

KURSPLÄNE FRÜHLING     SOMMER


KLANGMASSAGE 


ANMELDEN 


NEWSLETTER


AKTUELLE INFOS

 

Die Abhyāsa-Gruppe bei yoga-LE

nächster Termin:

Sonntag, 7.7.2019

Mehr Infos